Praxis Kinesiologie-Meilen
Yvonne Gmür
+41 44 793 36 03





Anwendungsgebiete

 

Wann kommt Kinesiologie zur Anwendung?

Wer sucht Unterstützung bei KinesiologInnen?

In welchen Fällen eignet sich Kinesiologie?

 

Bei Kindern und Jugendlichen mit Problemen wie:

  • Lernschwierigkeiten
    • Leseschwächen
    • Verständnisprobleme
    • Rechenschwächen
    • Dyskalkulie und Dyslexie
    • Sprach- und Sprechprobleme
    • Prüfungs- und Versagensängsten
    • Black outs
  • bei Aussagen wie:
    • bringt die Leistung nicht, die erwartet wird
    • ist faul
    • will nicht, müsste nur mehr lernen
    • stört oft den Unterricht
    • zeigt auffälliges Sozialverhalten
  • Schulängste
  • Motivationsprobleme (auch Null-Bock-Haltung)
  • Mobbing
  • Konzentrationsprobleme
  • Mühe mit dem Stillsitzen
  • Rückzug / Verschlossenheit
  • Albträume
  • Bettnässen
  • körperliche Symptome, bei denen der Arzt keine genaue Diagnose stellen kann (Bauchweh, Kopfweh, Uebelkeit......)
  • Schwächen des Immunsystems

 

Bei Erwachsenen...

  • die emotionale Probleme haben
  • die das Gefühl haben, dass alles drunter und drüber geht
  • die Stress in Beruf, Familie, Freundeskreis haben
  • nach Trennung oder Scheidung
  • mit psychosomatischen Störungen wie Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Magenbeschwerden, Uebelkeit, Herzproblemen.............
  • die mit Motivationsproblemen und Burn-out-Symptomen zu kämpfen haben
  • die unter Mobbing leiden
  • die unter Konzentrationsschwierigkeiten oder Konzentrationsschwächen leiden
  • wenn etwas Neues (z.B.im Beruf) gelernt werden sollte
  • bei starkem beruflichem oder privatem Druck
  • die gesundheitlich angegriffen sind
  • die sich ständig überfordert fühlen (stetig steigende Anforderungen in Beruf und Gesellschaft)
  • die die Effizienz ihrer Tätigkeiten verbessern möchten
  • bei Gewichtsproblemen
  • bei geringem Selbstwertgefühl
  • bei Problemen in den Wechseljahren
  • vor oder nach Operationen
  • zur Stärkung des Immunsystems

 

Bitte beachten Sie, dass in der Kinesiologie keinerlei Diagnosen gestellt werden dürfen. Dies ist ausdrücklich Aerzten und Aerztinnen vorbehalten.

Je nach Situation kann die Kinesologie den Arzt nicht ersetzen.